vetschau/Spreewald

Ehrenamt und Initiativen


Netzwerk Tolerantes Vetschau

Das Netzwerk wurde im Mai 2014 unter dem Motto "Was können wir tun für ein vielfältiges Vetschau?" ins Leben gerufen und tagt seitdem in regelmäßigen Abständen. Zu seinen Mitgliedern gehören Vertreter der Stadtverordnetenversammlung, Schulen, Vereine, Kitas, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Freiwillige Feuerwehr, Wohnungsunternehmen, engagierte Bürger und freischaffende Künstler. Jeder Einzelne bringt sich so ein, wie er kann und möchte.

Themen, mit denen sich das Netzwerk beschäftigt, sind u. a.:

  • Aufbau einer lokalen Willkommensstruktur für Flüchtlinge
  • Koordinierung von Sachspenden
  • Organisation von Willkommensveranstaltungen, Willkommensaktivitäten, Freizeitangeboten
  • Organisation von niedrigschwelligen Beratungs- und Betreuungsangeboten/Integrationskurse für Zugewanderte zum Leben in Deutschland
  • Niedrigschwellige Angebote von Deutsch-Unterricht, Nachhilfe, und Hausaufgabenhilfe
  • Patenschaften, Behördenbegleitung
  • Hilfe für Flüchtlinge beim Ankommen in der Kommune/Erstorientierung
  • Gewinnung von weiteren Ehrenamtlern


Jeder, der Spaß und Freude an Kontakten mit anderen Menschen  hat und neugierig auf andere Kulturen ist, kann sich gern am Netzwerk beteiligen.

Ehrenamtliche Helfer gesucht! Für die Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen nach ihrer Ankunft in Vetschau werden dringend noch ehrenamtliche Helfer gesucht! Insbesondere für ehrenamtliche Tätigkeiten wie Übersetzerleistungen (vor allem Arabisch, Türkisch und Russisch), Begleitung zu Terminen wie bspw. Arztbesuche, Behördengänge, Sportkurse, für kostenfreie Fahrdienste und Transporte von kleineren Dingen werden noch Vetschauer gesucht, die sich engagieren möchten. Wer also im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis Personen kennt, die Freude an der Arbeit mit anderen Menschen haben und gern neu hinzugezogene Migranten in Vetschau unterstützen möchten, meldet sich bitte bei der Stadtverwaltung im Fachbereich Ordnung & Soziales unter der Telefonnummer (035433) 777 36 oder unter der Email: ordnung-soziales@vetschau.com.


Spendensammlungen

Geldspenden: können mit dem Verwendungszweck "Flüchtlinge" auf dem Konto der Stadt Vetschau eingezahlt werden:
Sparkasse Niederlausitz
IBAN: DE35 1805 5000 3050 1000 27
BIC: WELADED1OSL

Sachspenden: können in der Anlaufstelle Wilhelm-Pieck-Straße 36 A abgegeben werden.

Öffnungszeiten
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
10:00 Uhr - 14:00 Uhr
12:00 Uhr - 16:00 Uhr
10:00 Uhr - 14:00 Uhr
12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Eine Auflistung benötigter Gegenstände gibt es hier.

Weiterführende Informationen zum Thema Integration/Migration/Flüchtlinge/Asyl finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Oberspreewald-Lausitz.