vetschau/Spreewald

Wie bekloppt ist das denn??? - Grafitti an der Schutzhütte Stradow wieder übersprüht

Man mag es kaum glauben: Die Radler-Schutzhütte zwischen Vetschau und Stradow machte "dank" Vandalismus schon oft einen traurigen Eindruck. Umso erfreuter war es, als Anfang dieses Jahres mit enviaM ein Sponsor gefunden werden konnte, welcher die Kosten für eine neue Grafitti-Gestaltung zu übernehmen bereit war.

So wurde eine sehr ansprechende spreewaldtypische Gestaltung in Auftrag gegeben. Der Airbrusher Jan Schumann realisierte dann vor wenigen Wochen vier Motive mit einer Spreewaldlandschaft und hier ansässigen Tieren. Die Bilder waren sehr schön anzuschauen und gefielen vielen. Endlich machte die Schutzhütte einen guten Eindruck und hatte Charakter. 

Das gefiel offenbar nicht jedem, denn ein vermeintlicher Künstler meinte, er könne mit seinen beschränkten Fähigkeiten das schöne Frontbild mit dem Schwan toppen und übersprühte es mit seinen Initialen. Nun prangen dort dröge drei Buchstaben "ABF".

Wer kennt dieses Kürzel? Wer kennt diesen "Tag"? Wer hat etwas zur Tatzeit (Montag bis Dienstag = 01. - 02.07.2019) gesehen? Das vollständige Übersprühen kann nicht nur einen Augenblick gedauert haben. Da ist sicherlich zwischendurch jemand vorbeigekommen.

Wir sollten alles daran setzten, dem oder der Täter habhaft zu werden. Der Bürgermeister lobt deshalb eine Fangprämie von 500 EURO aus für die Benennung von sachdienlichen Hinweisen, die zur Ergreifung der oder des Täter/s führen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Ebenso die Vetschauer Stadtverwaltung unter 035433-777/36 oder ordnung-soziales@vetschau.com.