vetschau/Spreewald

Vetschau reißt überraschend den 1. Platz beim Stundenschwimmen 2019

Diesmal sollte alles anders sein und das in mehrerer Hinsicht. Die teilnehmenden Städte verständigten sich im Vorfeld darauf, die Wettkampfzeit familienfreundlicher zu gestalten und den Wettbewerb zwischen 8 und 18 Uhr stattfinden zu lassen, anstatt wie bisher um Mitternacht zu starten. Die Schwimmzeit wurde dadurch von 20 Stunden auf 10 Stunden reduziert.

Der Start im Sommerbad war anfangs verhalten. In den ersten Stunden lag Vetschau im guten Mittelfeld. Zur Halbzeit aber übernahmen die Vetschauer die Führung, um diese bis 18 Uhr nicht mehr abzugeben.
Zwischendurch schauten kurz einmal Calau und Altdöbern argwöhnisch vorbei, weil sie nicht glauben konnten, was die Vetschauer in diesem Jahr an Leistung erbrachten. Fast immer war die maximal erlaubte Anzahl an Schwimmern im Wasser und so konnte der Vorsprung kontinuierlich ausbaut werden.

Einen Großteil des Erfolgs verdankt Vetschau dem Förderverein der Kita Zauberland. Sie hatten sich als Mannschaft angemeldet und sind zwei Stunden lang Staffel geschwommen. Weiter zu erwähnen wäre noch der kleine Ortsteil Repten, der mit seinen Schwimmern eine Strecke von insgesamt 20 Kilometern zurücklegte. Ein super Ergebnis.

Bürgermeister Bengt Kanzler dankt allen Langschwimmern, Vereinen, Ortsteilen, Gästen und der Feuerwehr für ihren tollen Einsatz und den Organisatoren der Veranstaltung für den gelungenen Wettbewerb.
Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie.