vetschau/Spreewald

Die Veränderung der Straßenquerungen in der Kraftwerkstraße - Ihre Meinung dazu ist gefragt

[10.12.18] In vielen Gesprächen wiesen die Bürger daraufhin, dass sie mit der Ausführung des Fuß- und Radweges an der Kraftwerkstraße unzufrieden sind. Besonders für die Radfahrer, Nutzer von Rollatoren und Mütter mit Kinderwagen ist die Bordsteinhöhe von 3 cm ein unnötiges Hindernis. Nach Diskussionen und Vorschlägen der Bürger wurde gemeinsam mit der Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragten des Landkreises eine Lösung entwickelt.

Die Musterfläche ist nun im Querungsbereich des gemeinsamen Geh- und Radweges der Heinrich-Heine-Straße/Einfahrt zur Feuerwehr hergestellt worden. Alle Nutzer des gemeinsamen Geh- und Radweges haben jetzt die Möglichkeit zu prüfen, ob eine derartige Lösung auch für die anderen Bereiche des Geh- und Radweges umgesetzt werden soll.

Nun ist Ihre Meinung gefragt. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Hinweise der Stadt Vetschau/Spreewald bis zum 31.03.2019 mit. Bitte rufen Sie dazu im Fachbereich Bau (Telefon: 035433 777-61) an, senden uns eine E-Mail an bau@vetschau.com oder benutzen Sie das Online-Kontaktformular.