vetschau/Spreewald

Ferdinand Griebenow

Ferdinand GriebenowGeboren wurde Griebenow am 02.01.1848 in Berlin, als Sohn des Rittergutsbesitzers Wilhelm Christian Griebenow. Sein Vater machte Millionen mit Grundstücksaufkäufen und -verkäufen in den besten Lagen von Berlin, schrieb die Berliner Volkszeitung. Die Firma Blütchen & Söhne aus Vetschau hatte 1864 eine Niederlassung in Berlin eröffnet. Er heiratete die Tochter der Familie und zog danach nach Vetschau.

Er ließ im gleichen Jahr auf einem von ihm erworbenen Land zwischen Bahnhofstraße und Schönebegker Straße eine weiße Villa im Florentiner Stil errichten und ließ den Park nach Pücklerschen Grundsätzen im Englischen Stil gestalten.
Am Tage seiner Silberhochzeit am 15.07.1898, wurde er zum Ehrenbürger der Stadt Vetschau ernannt. Griebenow verstarb am 27.01.1910 in Vetschau.